Seite auswählen

Wie differenziert man genauer Aufmerksamkeitsprobleme ?

Aktuell bereite ich für den 14. und 15.7. 2018 in Wismar einen Workshop zum Thema Aufmerksamkeitsstörungen vor. Dabei soll es speziell um die “stillen” Formen des Aufmerksamkeits-Defizits (ADS) ohne Hyperaktivität gehen bzw. die Abgrenzung zu anderen Formen von Aufmerkamkeitsproblemen (z.B. dem sog. sluggish cognitive tempo = Concentration Deficit Disorder) bzw. eben den Differentialdiagnosen.

Erstmal ist aber doch unklar, ob man nun überhaupt ein Problem in diesem Bereich hat. Dafür habe ich eine Übersetzung des Adult Concentration Inventory (ACI) erstellt. Hier kann man eine erste grobe Orientierung erhalten, ob man in diesem Bereich eine weitere Diagnostik und ggf. Therapie / Coaching benötigt.

Klar, je mehr man sich in dieser Aufstellung wieder findet, desto eher sollte man Hilfe und Diagnostik aufsuchen. Letztlich ist dann die genauere Zuordnung der Problematik eben gar nicht so einfach.